Pädagogischer Ansatz

Unser pädagogischer Ansatz

In unserer Krippe arbeiten wir nach dem Situationsansatz. Ziel ist es, Kinder unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlicher Entwicklungsvoraussetzungen zu unterstützen und sie auf das zukünftige Leben vorzubereiten.

Als Orientierung dienen uns die 4 Schritte des Situationsansatzes:

  1. Das Aufspüren von Situationen, die für die sozialen Lebensbezüge der Kinder von Bedeutung erscheinen.
  2. Überlegungen treffen, was an dieser Situation unter pädagogischen Gesichtspunkten wichtig ist und welche Anforderungen die entsprechende Situation an die Kinder stellt. Neben der Bewältigung einer Situation wird auch die aktive Mitgestaltung berücksichtigt.
  3. Durch gezielte Aktivitäten und Aktivitätsangebote machen die Kinder Lernerfahrungen. Ihre Qualifikationen werden gefördert, ihre Kompetenzen erweitert und neue Kompetenzen erworben.
  4. Die Situation wird ausgewertet. Es werden Überlegungen angestellt, wie es weiter gehen kann und ob darauf weiter aufgebaut werden kann.

Grundsatz allen Handelns, ist das Einhalten von Normen und Regeln, an denen man gemeinsam mit den Kindern arbeitet.

Inhaltliche Schwerpunkte

Zur Erfüllung der Ziele des Situationsansatzes dient der Bildungsplan Schleswig-Holstein. Er gibt Orientierung über Methoden, Inhalte, Ziele und Entwicklungsstände der Kinder. Gleichzeitig ist er Richtlinie, um alle Bildungs- und Erziehungsbereiche zu erfassen und zu erlangen.

Er gliedert sich in folgende Bereiche:

  • Sprache,
  • Körper, Gesundheit und Bewegung
  • Musisch- ästhetische Bildung und Medien
  • Mathematik, Naturwissenschaft und Technik
  • Kultur, Gesellschaft und Politik
  • Ethik, Religion und Philosophie